Der Lebenszyklus der Mandel

Kürzlich haben wir einige Änderungen an unserer Datenschutzrichtlinie vorgenommen, um dem neuen Datenschutzrecht der EU nachzukommen. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Der Lebenszyklus der Mandel

Wenn Sie in eine Mandel beißen, ist kaum zu glauben, welch langen Weg diese kleine Nuss bis zu Ihrem Mund zurückgelegt hat. Die Mandeln wachsen im idealen mediterranen Klima, in Kalifornien und ihr jährlicher Lebenszyklus hat viele verschiedene Phasen voller natürlicher Schönheit. Der Mandelanbau ist eine langfristige Sache. Die Plantagen liefern gewöhnlich 25 Jahre lang Nüsse, das erste Mal drei Jahre nach dem Pflanzen.

Ruhezeit

Von November bis Januar befinden sich die Mandelbäume im „Winterschlaf“. Sie verlieren ihre Blätter und überdauern kahl den kühlen und feuchten kalifornischen Winter. Der Boden der Plantagen speichert Regenwasser für die kommende Wachstumsperiode und die Bäume sammeln Nährstoffe und Energie für die Früchte, die sie im nächsten Jahr tragen werden. Gegen Ende des „Winterschlafs“ wachsen Knospen an den Ästen der Bäume. Dies ist das Zeichen, dass die Blüte bevorsteht.

Downtime

Blüte

Zwischen Mitte Februar und Mitte März werden aus den Knospen der Mandelbäume wunderschöne hellrosa und weiße Blüten. Die meisten Mandelbäume sind nicht selbstbefruchtend. Daher werden in den Plantagen verschiedene Arten angepflanzt und Imker bringen Stöcke von Honigbienen, die die Befruchtung durchführen, zu den Plantagen. Wenn die Bäume blühen, schwärmen die Bienen auf der Suche nach Pollen und Nektar in die Plantagen aus. Wenn sie von Baum zu Baum fliegen, befruchten sie dabei die Mandelblüten.

Jede Mandel, die Sie essen, verdankt ihre Existenz der Tatsache, dass eine Honigbiene eine Mandelblüte befruchtet hat. Und Honigbienen finden in Mandelplantagen ihre erste natürliche Nahrungsquelle des Jahres und somit einen gesunden Start, bevor sie dann noch weitere Feldfrüchte im ganzen Land befruchten.

Bloom

Wachstum

Von März bis Juni reifen die Mandelkerne und wachsen zu ihrer vollen Größe heran, während sich die Schale rund um den Kern verhärtet. Beide werden von einer weicheren äußeren Hülle geschützt. Wenn die Regenschauer im Frühling vorüber sind und die Tage heißer werden, beginnen die Farmer mit der Bewässerung ihrer Plantagen, um das Wachstum der Mandeln zu unterstützen. Dabei achten sie sorgfältig darauf, dass jeder Tropfen Wasser  verantwortungsbewusst und effizient genutzt wird. Zu diesem Zeitpunkt können auch grüne Mandeln für verschiedene kulinarische Zwecke geerntet werden.

Growing Up

Hüllenspaltung

Im Juli springen die Hüllen der Früchte auf und geben die Mandelschalen frei. So können die Schale und der darin enthaltene Kern trocknen. Kurz vor der Ernte nehmen die Hüllen eine hellgelbe Farbe an und öffnen sich vollständig.

Cracking Open

Ernte

Von Mitte August bis Oktober ernten mechanische „Baumschüttler“ die Mandeln, indem sie diese von den Bäumen schütteln. Die Mandeln trocknen dann für sieben bis zehn Tage in der kalifornischen Sonne, bevor sie von Maschinen in Reihen zusammengekehrt werden. Danach fährt eine Erntemaschine über die Reihen und saugt die Nüsse in einen Wagen, der sie zum Rand der Plantage bringt, von wo aus es zur nächsten Station ihrer Reise weitergeht.

Jede Mandelsorte wird separat geerntet, daher findet dieser Prozess in den meisten Plantagen zwei bis drei Mal statt. In dieser Zeit bilden die Mandelbäume außerdem bereits die Grundlagen für die Ernte im nächsten Jahr . Daher achten die Farmer darauf, sie mit allem zu versorgen, was sie in dieser wichtigen Phase benötigen.

Harvest

Enthülsung und Sortierung

Nach der Ernte kommen die Mandeln in eine Schälanlage, wo mit einer Walze die Hülle, Schale und sonstige Rückstände von der Plantage, wie Äste oder Steine, von den Kernen entfernt werden. Die Mandelbauern sorgen dafür, dass keine Abfälle entstehen und alles, was auf der Plantage produziert wird, auch verwendet wird. Mandelschalen dienen als Streu für Vieh und die Hüllen sind wertvolles Futter für Kühe. Zusätzlich werden weitere potenzielle Nutzungen erforscht.

Danach kommen die Mandelkerne in die Sortiermaschine, wo sie je nach Größe in verschiedene Behälter sortiert werden.

Shelling and Sizing

Lagerung und Lieferung

Nach der Sortierung werden die Mandeln unter kontrollierten Bedingungen gelagert, um ihre Qualität zu bewahren, bis sie entweder ausgeliefert oder in verschiedenen Formen für eine Vielzahl kulinarischer Zwecke weiterverarbeitet werden. Kalifornien produziert 80 % des weltweiten Angebots und liefert Mandeln an Mandelliebhaber in über 90 Länder weltweit aus. Die meisten Mandelliebhaber gibt es in den USA, wo über 30 % der jährlich in Kalifornien angebauten Mandeln verzehrt werden.

Storage and Delivery

Genießen

Mandeln kann man auf unzählige Weisen, zu den unterschiedlichsten Anlässen und an allen möglichen Orten genießen! Ob ganz oder blanchiert, in Scheiben oder in Würfeln, als Mehl, Paste, Butter, Öl, Milch oder in einer anderen Form – Mandeln sind ein unglaublich vielseitiges und schmackhaftes Lebensmittel voller wertvoller Nährstoffe und überall auf der Welt ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung.

Enjoying


1. USDA-ERS. Land Use, Land Cover and Pollinator Health: A Review and Trend Analysis. Juli 2017.