GLUTENFREI

We have recently made some changes to our Privacy Notice to support new EU data protection laws. Click here to learn more.

GLUTENFREI

Die Millionenfrage lautet: ,,Sind Mandeln glutenfrei?“ Und die Antwort lautet: Ja, wie andere Nüsse sind Mandeln von Natur aus glutenfrei – aber dank Nahrungsmitteln wie Mandeln muss glutenfrei nicht geschmacksfrei oder spaßfrei bedeuten.

GLUTENFREI

GLUTENFREI

GLUTENFREI

 

iconDas Beste aus glutenfreier Ernährung machen

Da Mandeln unendlich vielseitig und stets köstlich sind, sind sie für Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit ein unverzichtbarer Teil ihres Vorratsschranks für ein glutenfreies Leben.

Wie andere Nüsse sind Mandeln von Natur aus glutenfrei. Allerdings besteht während der Verarbeitung das potentielle Risiko einer Kreuzkontamination mit Glutenhaltigen Zutaten. Aromatisierten Mandeln können ebenfalls Glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden. Wenn Sie eine glutenfreie Diät befolgen, lesen Sie bitte alle Etiketten sorgfältig, um sicherzustellen, dass das Produkt frei von Gluten ist.

Zehn Tipps zum glutenfreien Essen mit Mandeln

  1. Fügen Sie mit einem Schuss Mandelmilch Ihrer morgendlichen Kaffeetasse oder ihrem glutenfreien Lieblingsmüsli cremige Perfektion zu.
  2. Ersetzen Sie in Ihren Backwaren herkömmliches Mehl durch Mandelmehl.
  3. Setzen Sie die glutenfreien Festlichkeiten in Gang, indem Sie glutenfreie, naturbelassene Nüsse wie Mandeln als beliebte Party-Snacks servieren.
  4. Geben Sie Ihrer Beilage einen extra-knackigen Biss, indem Sie geschnittene oder gestiftete Mandeln darüber streuen. Aromatisierte Sorten können sie versüßen oder pikanter machen.
  5. Verwenden Sie Mandelmehl oder gemahlene Mandeln statt Semmelbrösel als Panade auf Fisch oder Geflügel.
  6. Snacken Sie überall und zu jeder Zeit eine Handvoll Nüsse wie Mandeln. Sie enthalten kein Gluten und sorgen daher für unbeschwerten Genuss.
  7. Legen Sie die traditionellen Cracker beiseite und nehmen Sie Mandelcracker (selbstgemacht oder gekauft) als Snack zu sich.
  8. Verwenden Sie Mandelbutter, um Smoothies zu verdicken oder schmieren Sie sie auf glutenfreies Brot beim Mittagessen.
  9. Tauschen Sie knusprige Croutons mit knackigen Mandeln für einen zufriedenstellenderen (und höchstwahrscheinlich sensationelleren) Salat aus.
  10. Geben Sie Schokoladendesserts einen Knusperfaktor ohne Zusatz von Gluten, indem Sie Mandeln zum Teil der Mischung machen.

Gluten-Freiheit mit Mandelmehl

Schmeißen Sie die Öfen an, denn Mandelmehl kann sämtliche Ihrer glutenfreien Back-Bedürfnisse erfüllen und noch dazu für erstklassige Ernährung und Geschmack bei Ihren Lieblingsrezepten sorgen.

Stocken Sie Ihre Vorratskammern mit diesen unentbehrlichen glutenfreien Produkten auf, wo auch immer Sie Ihnen zum Kauf angeboten werden. Sie können auch Ihr eigenes Mandelmehl erzeugen, indem Sie ganze Mandeln in einem Mixer zermahlen.

Schnelle Mandelmehl-Fakten

  • Im Gegensatz zu vielem glutenfreien Mehl, das verschiedene Zusätze enthält, hat Mandelmehl nur eine Zutat (Überraschung, es handelt sich um Mandeln) mit einem leicht süßen, buttrigen Geschmack, der sich ideal für süße oder salzige Rezepte eignet.
  • Bei weitem nicht bröselig oder trocken, hat Mandelmehl eine glatte Beschaffenheit, die sich einfach perfekt zum Backen eignet. Mandelkleie wiederum hat eine etwas gröbere Struktur und wird aus ganzen Mandeln samt Schale gemahlen. Die meisten Backrezepte verlangen nach Mandelmehl, also behalten Sie dies im Auge, falls Sie Zutaten tauschen sollten.
  • Eine Tasse Mandelmehl bringt Eiweiß (23 g), Ballaststoffe (12 g), Antioxidantien und Calcium (235 mg) in jede Ihrer Kreationen.
  • Mandelmehl sollte in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt werden, wo es monatelang lagern kann. Schützen Sie es auch vor direkter Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit