Skip to main content
Bienengesundheit

Eine beidseitig vorteilhafte Beziehung

Mandeln sind abhängig von Bienen und Bienen sind abhängig von Mandeln. Die Verbindung zwischen Bienen und Mandeln ist so wichtig, dass die Beziehungen zwischen Mandelbauern und ihren Imkern sich oft über Jahre oder sogar Generationen erstrecken.

Jedes Jahr zwischen Februar und März sind die Mandelbäume über und über in wunderschöne hellrosa und weiße Blüten gehüllt, die nur auf die Bestäubung warten. Wenn die Bäume blühen, schwärmen die Honigbienen auf der Suche nach Pollen und Nektar in die Plantagen. Auf ihrem Weg von Baum zu Baum bestäuben die Bienen die Mandelblüten. Jede bestäubte Blüte wächst zu einer Mandel heran. Nach der Mandelblüte bringen die Imker ihre Bienenvölker zu verschiedenen Orten in den gesamten Vereinigten Staaten, wo sie 90 weitere Kulturpflanzen bestäuben und Honig produzieren.

Bienen und Mandeln

Bestäubungspartner.

Die Bienen sind zwar unerlässlich für die Bestäubung der Mandelblüten, doch sie profitieren auch davon. Mandelplantagen stärken ein Bienenvolk, da:1

  • Honigbienen in den Mandelplantagen ihre erste natürliche Nahrungsquelle im Frühling finden.

  • Genau wie Mandeln ein nahrhafter Snack für uns sind, sind die Mandelpollen sehr nahrhaft für Honigbienen, da sie alle zehn Aminosäuren enthalten, die Bienen benötigen.

  • Die Honigbienenvölker sind nach ihrem Besuch während der Mandelblüte viel kräftiger als vorher.

  • Imker können dann ihre Völker teilen, um noch mehr Bienenhäuser zu bevölkern.

Honey bee health by the numbers

Im Dienst der Gesundheit.

Viele Faktoren haben zur umfangreich dokumentierten und alarmierenden Verschlechterung der Honigbienengesundheit geführt, darunter sowohl Prozesse der Imkerei als auch des Pflanzenanbaus, wodurch viele der Nahrungsmittel, auf die wir uns für eine stabile, nahrhafte Lebensmittelversorgung verlassen, gefährdet sind. Während die Gesamtzahl der Honigbienen in den USA in den letzten 20 Jahren stabil blieb,2 ist die Aufrechterhaltung gesunder, stabiler Bienenvölker eine große Herausforderung für Imker. Deshalb hat das Almond Board of California außergewöhnliche Maßnahmen getroffen, um für eine gute Partnerschaft mit Imkern zu sorgen und die Bienengesundheit zu fördern, darunter der Pollination Protection Plan, ein 5-Punkte-Schutzplan für Bestäuber. Wir haben mit 125 Forschungsprojekten seit 1995 mehr Forschungen zur Honigbienengesundheit finanziert als jede andere Kulturpflanzengruppe.3

Die von der California Almond Community finanzierte Forschung sowie jene der Universitäten, Regierungsbehörden und gemeinnützigen Organisationen bildeten die Grundlage der Honey Bee Best Management Practices (BMPs, Richtlinien zum Umgang mit Honigbienen) für kalifornische Mandeln. Die Honey Bee BMPs beinhalten Empfehlungen für alle, die am Bestäubungsprozess beteiligt sind, wie zum Beispiel die Gestaltung eines Baum-oder Obstgartens als sicheren und angenehmen Ort für Honigbienen oder wie man Schädlinge und Krankheiten bekämpft, ohne die Bienen zu gefährden.

Die Empfehlungen gehen weit über Mandelplantagen hinaus und beinhalten wichtige Erkenntnisse für alle Pflanzen in Bezug auf die Gesundheit von Honigbienen.
Dr Eric Mussen, UC Davis Extension Apiculturist Emeritus

Partnerschaften in der Plantage.

Gemeinsam mit Project Apis m., Pollinator Parternship und anderen ermutigt das Almond Board Mandelfarmer, Lebensräume für Bestäuber entweder in oder neben ihren Plantagen zu schaffen, um Honigbienen auch vor und nach der Mandelblüte zusätzliche Nahrungsquellen zu bieten. Blühende Pflanzen unterstützen nicht nur die Honigbienen, sondern dienen auch als Nahrungsangebot für heimische Bienen. Zusätzlich zur Funktion als zusätzliche Nahrungsquelle helfen diese Pflanzen den Farmern dabei, das Erdreich, die Wasserdurchlässigkeit und vieles mehr zu verbessern.

Seit 2013 haben Mandelfarmer im Rahmen des Programms Seeds for Bees von Project Apis m über 34.000 Morgen an Bienenweiden bepflanzt. Das entspricht 25.000 Fußballfeldern voller blühender Pflanzen für Honigbienen und heimische Bienen.4

Was hat es mit den Bienenweiden auf sich?

PDF
Die Honigbienengesundheit ist uns wichtig
PDF
Alle Augen auf: Bienengesundheit
PDF
Bienenweiden erklärt

1. amesh Sagili, Oregon State University, Department of Horticulture.

2. USDA-NASS. Honey Bee Production Report. 1987–2018.

3. Gene Brandi. Vice President, American Beekeeping Federation.

4. Billy Synk. Director of Pollination Services. Project Apis m. Nov. 2019. Beinhaltet alle Pflanzungen von 2013 bis heute.